BannerbildFeuerwehrhaus in Klein Radden, Foto: Peter BeckerSchloss Lübbenau, Foto: Peter BeckerBannerbildKolosseum in der Neustadt, Foto: Peter BeckerAufnahme im Lübbenauer Ortsteil Lehde, Foto: Peter BeckerAufnahme des Spielplatzes BannerbildBannerbildBannerbildBischdorfer See, Foto: Peter Becker
 

Baustellen & Verkehr

Die Stadt bittet die Bürger und Gäste, sich für alle Baumaßnahmen im Stadtgebiet Lübbenau/Spreewald an der entsprechenden Umleitungsbeschilderung zu orientieren und Rücksicht auf andere, durch die neue Situation verunsicherten Verkehrsteilnehmer zu nehmen. 

 


Folgende Einschränkungen gibt es derzeit in der Stadt Lübbenau/Spreewald:

 

„Sanierung RW-Kanal DN 800, B, in Lübbenau/Spreewald zwischen Otto-Grotewohl-Straße und Regenrückhaltebecken Lindeallee, (1. Bauabschnitt)

Im Rahmen der im Auftrag der Stadt durchzuführenden Baumaßnahme „Sanierung Regenwasserkanal DN 800 im Bereich von der Streuobstwiese bis zum Regenrückhaltebecken Lindenallee“ ist der Verbindungsweg zwischen dem Lindenweg und der Lindenallee entlang des Regenrückhaltebeckengeländes für alle Verkehrsteilnehmer einschließlich Fußgänger ab Dienstag, 31. Januar 2023 voll gesperrt. Die Baumaßnahme wird voraussichtlich bis April 2023 andauern. 

Vollsperrung im Rahmen der Neugestaltung der Rudolf-Breitscheid-Straße

Die Rudolf-Breitscheid-Straße in Lübbenau/Spreewald wird grundhaft ausgebaut. Der erste Bauabschnitt erstreckt sich von der L49 bis einschließlich des Einmündungsbereiches der Dr.-Albert-Schweitzer-Straße. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich von Montag, 06. Februar 2023 bis Ende Februar andauern. 

 

Sperrung der Rudolf-Breitscheid-Straße ab 6. Februar 2023

 

Während der Bauarbeiten des 1. Bauabschnittes wird der Bereich zwischen der Chausseestraße (L49) und der Kreuzung Rudolf-Breitscheid-Straße/ Dr.-Albert-Schweitzer-Straße vollgesperrt. Die Umleitung wird über die Geschwister-Scholl-Straße eingerichtet.

 

Das Wohngebiet „Rudolf-Breitscheid-Straße“ entlang der Theodor-Fontane-Straße bleibt über die Zufahrt neben der Kita „Spiel und Spaß“ erreichbar.

Niveaufreies Verkehrskonzept – Beginn der Vorlaufarbeiten

Ab Donnerstag, dem 12. Januar 2023, ist es geplant, mit den ersten Bauarbeiten in Vorbereitung des niveaufreien Verkehrskonzepts (NVK) zu beginnen. Unter anderem sollen Rammarbeiten für die Gründung von Oberleitungsmasten entlang der Strecke 6142 zwischen dem Kilometer 84,9 und dem Kilometer 86,7 (südlich des Bahnübergang Berliner Straße bis nördlich des Bahnhof der Stadt Lübbenau/Spreewald und südlich Bahnübergang Bahnhofstraße Richtung Vetschau) durchgeführt werden.

Eine Beschwerdehotline wurde eingerichtet: 030 29756056 (Herr Pröber).

Erhöhtes Verkehrsaufkommen in Groß Beuchow aufgrund einer Vollsperrung im Luckauer Ortsteil Schlabendorf

Die L52 im Luckauer Ortsteil Schlabendorf am See ist derzeit aufgrund einer Straßensanierung voll gesperrt. Das teilt der Landesbetrieb Straßenwesen mit. Die Umleitung erfolgt großräumig über A13, Anschlussstelle Calau bis zur Abfahrt Lübbenau, L526 über Groß Beuchow, Hindenberg, Willmersdorf-Stöbritz, Cahnsdorf und umgekehrt. Aus diesem Grund ist auf den genannten Straßen derzeit mit einem höheren Verkehrsaufkommen zu rechnen. 

 

Die Deckenerneuerung in Schlabenddorf am See wird laut Landesbetrieb Straßenwesen vom 1. November 2022 bis voraussichtlich 21. April 2023 durchgeführt. 

Grundhafter Straßenausbau Stottoff

Am 25. Oktober 2021 beginnen für das Bauvorhaben „Grundhafter Straßenausbau Stottoff“ die Verkehrssicherungsarbeiten und die Errichtung der Baustelleneinrichtung an der zukünftigen Verkehrsanlage. Den Zuschlag für die Baumaßnahme hat das Unternehmen STRABAG AG erhalten.
Mit dem ersten von insgesamt fünf Bauabschnitten soll noch in diesem Jahr begonnen werden. Dieser erstreckt sich von der Karl-Marx-Straße (Zufahrt Autohaus) bis zur Kamske Brücke. Hierzu sollen laut Anliegerinformation der STRABAG im ersten Schritt die Oberflächenbefestigungen aufgenommen werden. Im Anschluss werde ein Niederschlagswasserkanal errichtet und einige Versorgungsträger ergänzt beziehungsweise Leitungsbestände ausgewechselt. In Abhängigkeit von den Temperaturen soll schließlich die Asphaltbefestigung in diesem Straßenabschnitt hergestellt werden. Das Unternehmen wird dazu nun in der Karl-Marx-Straße seine Baustelleneinrichtung errichten. Das leere Grundstück entlang der Kamske dient dem Platzangebot für Lagerflächen und zur Aufstellung von notwendigen Containern.
Die Stadt Lübbenau/Spreewald stellt für die in dem gesperrten Straßenabschnitt betroffenen Anlieger Ersatzparkplätze zur Verfügung. Diese können der Übersichtkarte Baustelleneinrichtung entnommen werden (PP Anwohner).
Es ist geplant, die Baumaßnahme bis zum 30. Dezember 2022 unter Vollsperrung zu realisieren, wobei die einzelnen Bauabschnitte
in fünf Teilbereiche untergliedert werden. Es werden nur die separaten Bauabschnitte vollgesperrt. Der Anliegerverkehr kann somit an die einzelnen Bauabschnitte von links und von rechts heranfahren, womit versucht wird, den Anliegerverkehr durchgängig aufrecht zu halten. Dennoch wird es zu Einschränkungen im Verkehrsablauf kommen.

Information über die Erweiterung des Sperrbereiches für das Restloch 4 (Schönfelder See) auf die gewachsene Böschungsseite

Information über die Erweiterung des Sperrbereiches für das Restloch 4 (Schönfelder See) auf die gewachsene Böschungsseite

Die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV) teilte der Stadtverwaltung mit, dass auf Grund von geotechnischen Untersuchungen zum nördlichen Teil der Innenkippe Seese-West nicht ausreichende Sicherheiten der Kippenböschungen im Hinterland des verdichteten Stützkörpers im Fall von Verflüssigungen wassergesättigter Kippenschichten festgestellt worden sind.


Im Falle des Kippenversagens besteht daher die Gefahr einer Überspülung des Stützkörpers sowie der Bildung von Schwallwellen.


Aus diesem Grund hat die LMBV das Aufstellen der Beschilderung für den erweiterten Sperrbereich veranlasst.

 

Erweiterung Sperrbereich Schönfelder See (RL 4)

Sperrung der Straße zum Schacht V

Zur Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit im Kippenbereich Seese-West musste die beschränkt öffentliche Wegeverbindung zwischen der L 55 und Redlitz voll gesperrt werden. Durch die LMBV wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass jegliche Nutzung von Grund und Boden in diesem Bereich wegen bestehender Lebensgefahr untersagt ist.


 


Der Wasser- und Abwasserzweckverband Calau realisiert folgende Maßnahmen:

  • gegenwärtig sind keine Baumaßnahmen und Einschränkungen bekannt. 

 

Informationen zu Gewässersperrungen/-einschränkungen im Spreewald

Unter dem nachstehenden, externen Link können Sie die aktuelle Sperrungen/Einschränkungen abrufen: 

https://lbv.brandenburg.de/sp_sperr.htm


 

Die DB Netz AG informiert zum Projektinfo-Talk zum geplanten zweigleisigen Streckenausbau Lübbenau-Cottbus

Seitens der DB Netz AG gab es im Juni 2021 Neuigkeiten auf deren Projekthomepage zum geplanten zweigleisigen Eisenbahn-Streckenausbau Lübbenau-Cottbus im BauInfoPortal. Zur Information der Anwohnerschaft wurde online ein Video mit einer Projektpräsentation als sogenannter „Projektinfo-Talk“ mit der Projektleitung eingestellt. Eine Infoveranstaltungen, wie sie in anderen Städt durchgeführt wurde, fand in Lübbenau/Spreewald coronabedingt nicht statt. Lesen Sie in der nachstehend verlinkten Pressemitteilung "DB Netz AG informiert zu Neuigkeiten zum geplanten zweigleisigen Streckenausbau Lübbenau-Cottbus" vom 25. August 2021 mehr zu dem Thema.

Veranstaltungen in Lübbenau/Spreewald

Wort- und Bildmarke "Lübbenau - Top of Spreewald"

Wichtige Links auf einen Blick

Öffnungszeiten
Mo:

9:00 - 12:00 und 13:00 - 15:00 Uhr

Di:

9:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr

Mi:

Termin nach Vereinbarung

Do:

9:00 - 12:00 und 13:00 - 15:00 Uhr

Fr:

Termin nach Vereinbarung

 

Kontakt
Bürgerbüro  
Telefon: 03542 85-0
Telefax: 03542 85-501
E-Mail:

 

 

 

Logo Sport- und Kulturstiftung

Externer Link zur offiziellen Tourismus-Homepage der Stadt Lübbenau/Spreewald

Qualitätsstadt Lübbenau/Spreewald

Externer Link zur Lübbenau-App im Google Play Store