BannerbildBannerbildFeuerwehrhaus in Klein Radden, Foto: Peter BeckerBannerbildKolosseum in der Neustadt, Foto: Peter BeckerBannerbildBischdorfer See, Foto: Peter BeckerSchloss Lübbenau, Foto: Peter BeckerBannerbildAufnahme im Lübbenauer Ortsteil Lehde, Foto: Peter BeckerAufnahme des Spielplatzes
 

Gedenken an die Opfer des Holocausts - Einladung zum 27. Januar

Seit 1996 ist der 27. Januar ein bundesweiter, gesetzlich verankerter Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus. Seither findet in Lübbenau/Spreewald traditionell eine Holocaust-Gedenkstunde sowie das stille Niederlegen von Blumen am Gedenkstein für die Opfer von Faschismus und Gewaltherrschaft auf dem städtischen Hauptfriedhof im Ortsteil Zerkwitz statt.

 

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie und den einhergehenden Schutzmaßnahmen wird auch in diesem Jahr auf die feierliche Umrahmung der Gedenkstunde verzichtet, dessen Rahmenprogramm in der Vergangenheit traditionell durch Schülerinnen und Schüler der Lübbenauer Schulen organisiert wurde. „Natürlich ist die Auseinandersetzung mit diesem Kapitel der deutschen Geschichte für die jüngere Generation sehr wichtig und wird von den Schulen inhaltlich auch umgesetzt“, ist sich Bürgermeister Helmut Wenzel sicher. „Uns ist aber auch bewusst, dass die Bildungseinrichtungen gegenwärtig andere Aufgaben und Schwerpunkte haben, als solche Präsentationen für städtische Veranstaltungen umzusetzen, weshalb wir uns erneut gegen die feierliche Gedenkstunde mit Programm entschieden haben. Hinzu kommt die ungewisse Entwicklung im Zusammenhang mit der Ausbreitung der Omikron-Variante des Corona-Virus und dem Appell, Kontakte und Veranstaltungen weitestgehend einzuschränken.“

 

Ganz verzichtet wird auf das gemeinsame Gedenken aber nicht. Auf dem Hauptfriedhof in Zerkwitz werden am 27. Januar 2022 Bürgermeister Helmut Wenzel, der Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung, Uwe Pielenz, sowie weitere Vertreter und Vertreterinnen der Stadtverordnetenversammlung und der Kirchengemeinden mit einem gemeinsamen Niederlegen von Blumen an die Opfer des Holocausts gedenken.

 

Zudem liegen ab 13:00 Uhr weitere Blumen in der Nähe des Gedenksteins aus, um auch den Lübbenauer Bürgerinnen und Bürgern eine Möglichkeit des Blumenniederlegens und stillen Gedenkens zu geben. Bürgermeister Helmut Wenzel weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass sich Vorort und während des Gedenkens an die Abstands- und Hygieneregelungen zu halten und eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen ist. Die Blumen werden von der Gärtnerei Kullick und der Stadt Lübbenau/Spreewald zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 13. Januar 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Veranstaltungen in Lübbenau/Spreewald

Wort- und Bildmarke "Lübbenau - Top of Spreewald"

Wichtige Links auf einen Blick

Öffnungszeiten
Mo:

9:00 - 12:00 und 13:00 - 15:00 Uhr

Di:

9:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr

Mi:

Termin nach Vereinbarung

Do:

9:00 - 12:00 und 13:00 - 15:00 Uhr

Fr:

Termin nach Vereinbarung

 

Kontakt
Bürgerbüro  
Telefon: 03542 85-0
Telefax: 03542 85-501
E-Mail:

 

 

 

Logo Sport- und Kulturstiftung

Externer Link zur offiziellen Tourismus-Homepage der Stadt Lübbenau/Spreewald

Qualitätsstadt Lübbenau/Spreewald

Externer Link zur Lübbenau-App im Google Play Store