Aufnahme im Lübbenauer Ortsteil Lehde, Foto: Peter BeckerBannerbildSchloss Lübbenau, Foto: Peter BeckerBannerbildFeuerwehrhaus in Klein Radden, Foto: Peter BeckerBannerbildBischdorfer See, Foto: Peter BeckerAufnahme des Spielplatzes BannerbildBannerbildKolosseum in der Neustadt, Foto: Peter Becker
 

30 Jahre erfolgreiche Altstadtsanierung beendet

Es ist aktuell nicht die Zeit für Zusammenkünfte, aber Grund zum Feiern gäbe es in Lübbenau/Spreewald dennoch. Nach fast 30 Jahren wurde die 1992 begonnene Altstadtsanierung mit dem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Lübbenau/Spreewald am 1. Dezember 2021 und mit dessen Bekanntgabe im Amtsblatt für die Stadt Lübbenau/Spreewald vom 29. Dezember 2021 förmlich aufgehoben.

In der Folge wird die Stadtverwaltung im nächsten Schritt das Grundbuchamt ersuchen, alle eingetragenen Sanierungsvermerke in den Grundbuchblättern der Grundstücke im ehemaligen Sanierungsgebiet von Amts wegen zu löschen. Ferner werden die restlichen noch nicht bezahlten Ausgleichsbeträge für Grundstücke im ehemaligen Sanierungsgebiet von der Stadtverwaltung per Bescheid erhoben.

 

Ein Blick zurück

Von 1992 bis heute wurde die Altstadt grundhaft saniert, aufgewertet und zukunftsfähig gemacht. Zahlreiche Gebäude wurden durch die Eigentümerinnen und Eigentümer behutsam saniert, alle Altstadtgassen und Straßen grundhaft erneuert und aufgewertet – insbesondere die Ehm-Welk-Straße und die Dammstraße sind dabei exemplarisch hervorzuheben.

Die beiden die Stadt Lübbenau/Spreewald prägenden Kahnfährhäfen in der Dammstraße und in der Spreestraße konnten ebenfalls zu Verweilorten mit neuer Aufenthaltsqualität umgebaut werden.

 

Mit der Umsetzung all dieser Vorhaben wurden rund 95 Prozent der Sanierungsziele realisiert. Dafür wurden insgesamt zirka 12 Millionen Euro an Städtebaufördermitteln, zu je einem Drittel vom Bund, einem Drittel vom Land und einem Drittel von der Stadt, in der Altstadt eingesetzt. Erwähnenswert ist dabei die hohe Anstoßwirkung der Städtebauförderung: ein eingesetzter Euro an Städtebaufördermitteln löst durchschnittlich sieben Euro an Privatinvestitionen aus.

 

Gemeinsam ist es gelungen, der Altstadt von Lübbenau/Spreewald wieder ein Gesicht zu geben und einen liebens- und lebenswerten Wohn- und Arbeitsstandort zu schaffen, indem sich auch die zahlreichen Gäste der Stadt wohl fühlen.

 

Mit der Aufhebung des Sanierungsgebietes Lübbenau-Altstadt ist die Stadtentwicklung aber lange nicht beendet. Es bleibt eine gemeinsame Aufgabe und Herausforderung, die Altstadt weiterzuentwickeln und den Qualitätsstandard dauerhaft zu erhalten. Damit dies gelingt, ist die geltende Gestaltungssatzung der Stadt Lübbenau/Spreewald, die unabhängig von der Aufhebung des Sanierungsgebietes als Satzung weiterhin uneingeschränkt und unbefristet gültig ist, einzuhalten. Anträge auf Erneuerung unter anderen von Fenstern und/oder Dächern, die keine Baugenehmigung erforderlich machen, sind demnach bei der Stadtverwaltung zu stellen und im Hinblick auf die Gestaltungssatzung genehmigen zu lassen. Eine sanierungsrechtliche Genehmigung hingegen ist ab sofort nicht mehr erforderlich.

 

Die gemeinsame Zukunftsaufgabe besteht fortan darin, das Erreichte zu pflegen und behutsam weiterzuentwickeln. Lübbenau/Spreewald ist dafür nun bestens gerüstet.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 06. Januar 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Veranstaltungen in Lübbenau/Spreewald

Wort- und Bildmarke "Lübbenau - Top of Spreewald"

Wichtige Links auf einen Blick

Öffnungszeiten
Mo:

9:00 - 12:00 und 13:00 - 15:00 Uhr

Di:

9:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr

Mi:

Termin nach Vereinbarung

Do:

9:00 - 12:00 und 13:00 - 15:00 Uhr

Fr:

Termin nach Vereinbarung

 

Kontakt
Bürgerbüro  
Telefon: 03542 85-0
Telefax: 03542 85-501
E-Mail:

 

 

 

Logo Sport- und Kulturstiftung

Externer Link zur offiziellen Tourismus-Homepage der Stadt Lübbenau/Spreewald

Qualitätsstadt Lübbenau/Spreewald

Externer Link zur Lübbenau-App im Google Play Store