Feuerwehrhaus in Klein Radden, Foto: Peter BeckerKolosseum in der Neustadt, Foto: Peter BeckerBannerbildAufnahme im Lübbenauer Ortsteil Lehde, Foto: Peter BeckerBannerbildSchloss Lübbenau, Foto: Peter BeckerBannerbildAufnahme des Spielplatzes Bischdorfer See, Foto: Peter BeckerBannerbildBannerbild
 

Gute Nachfrage und Auslastung der Impfstrecke(n)

Stadt zieht positives Zwischenfazit

 

Seit dem 30. November 2021 können Impfwillige nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung im Medizinischen Zentrum Lübbenau (MZL) sowohl die Erst- und Zweitimpfung als auch die Booster-Impfung erhalten. Seit dem Start der Terminvergabe am 29. November 2021 konnten bis zum 20. Dezember 2021, insgesamt 2.260 Impftermine vergeben und davon bis zu diesem Tag 1.740 Termine bereits wahrgenommen werden. Ein Erfolg der sich für alle Beteiligten durchaus sehen lassen kann und darüber hinaus viel Lob aus der Bevölkerung erhält.


Ziel des Gesundheitsamtes des Landkreises OSL, der Stadt und des Medizinischen Zentrums Lübbenau war es vor allem, dass mit den zwischenzeitlich sogar zwei organisierten Impfstrecken ein zahlenmäßig größeres und gut koordiniertes Angebot neben den Angeboten in den Arztpraxen für die impfwilligen Bürgerinnen und Bürger der Stadt sowie für den gesamten Landkreis auf den Weg zu bringen.

 

„Der Gedanke des mobilen Impfangebotes mit dem Impfbus des Landkreises war und ist gut, sogar vorbildlich für die ländliche Region. Dennoch ließen uns ganz schnell nach Beginn des Angebote für die Booster-Impfung im Impfbus zahlreiche Bürgerinnen und Bürger ihre Unzufriedenheit und ihren Unmut spüren, weil sie trotz stundenlangen Anstehens im Endeffekt nicht drangekommen sind. Und unter diesen Personen war ein Großteil älterer Menschen, für die das Anstehen einfach eine große körperliche Belastung und keinesfalls ein Beitrag zum Schutz ihrer Gesundheit gewesen war. Aus diesem Grund entschlossen wir uns zum schnellen Handeln und waren umso glücklicher als die Organisation der Impfstrecke am Medizinischen Zentrum Lübbenau mit allen Beteiligten starten konnte“, erklärt Bürgermeister Helmut Wenzel die Einrichtung des Angebotes. „Und um eben einen reibungslosen Ablauf und geringe Wartezeiten zu gewährleisten“, ergänzt Wenzel „erfolgt die Impfung ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung per Telefon über eine Beschäftigte bei uns im Rathaus der Stadt Lübbenau/Spreewald.“


Und, dass das Konzept aufgegangen ist und eine Impfung nur mit Termin die richtige Entscheidung war, wird der Stadt bereits seit dem Start der Impfstrecke durch den Eingang zahlreicher positiver Rückmeldungen und Dankesschreiben von Bürgerinnen und Bürgern täglich vor Augen geführt, die sich sowohl für die freundliche Terminvergabe am Telefon als auch den koordinierten und zuvorkommenden Ablauf vor Ort bedanken. Sicherlich hatten gerade in der ersten Woche viele Anrufende das Gefühl, dass die Telefonleitung dauerbesetzt war, sie einfach nicht durchkamen und erst nach unzähligen Versuchen, die Stimme der netten Dame an dem anderen Ende des Hörers erlangten. Dies hat sich mittlerweile gelegt und der Stadt ist es teilweise sogar gelungen, die eigenen Kapazitäten zur Terminvergabe personell zu bestimmten Zeiten zu verstärken und so jedem impfwilligen Bürgerinnen und Bürger ein Termin zum Impfen unterbreiten zu können.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Di, 21. Dezember 2021

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Veranstaltungen in Lübbenau/Spreewald

Wort- und Bildmarke "Lübbenau - Top of Spreewald"

Wichtige Links auf einen Blick

Öffnungszeiten
Mo:

9:00 - 12:00 und 13:00 - 15:00 Uhr

Di:

9:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr

Mi:

Termin nach Vereinbarung

Do:

9:00 - 12:00 und 13:00 - 15:00 Uhr

Fr:

Termin nach Vereinbarung

 

Kontakt
Bürgerbüro  
Telefon: 03542 85-0
Telefax: 03542 85-501
E-Mail:

 

 

 

Logo Sport- und Kulturstiftung

Externer Link zur offiziellen Tourismus-Homepage der Stadt Lübbenau/Spreewald

Qualitätsstadt Lübbenau/Spreewald

Externer Link zur Lübbenau-App im Google Play Store