BannerbildFeuerwehrhaus in Klein Radden, Foto: Peter BeckerKolosseum in der Neustadt, Foto: Peter BeckerBannerbildBischdorfer See, Foto: Peter BeckerAufnahme des Spielplatzes BannerbildBannerbildSchloss Lübbenau, Foto: Peter BeckerAufnahme im Lübbenauer Ortsteil Lehde, Foto: Peter BeckerBannerbild
 

Einweihung des Neubaus der Kita „Storchennest“ und dem Dorfgemeinschaftszentrums in Boblitz

Nach langer Planung und über zwei Jahren Bauzeit geht nun für die Kinder und das Personal der Kita „Storchennest“ sowie für die gesamte Einwohnerschaft im Ortsteil Boblitz ein lang ersehnter Wunsch in Erfüllung. Die Bauarbeiten für den Neubau der Kita und die Errichtung des Dorfgemeinschaftszentrums sind beendet, das Außengelände mit Spielplatz hergerichtet, das Mobiliar eingeräumt und der Umzug erfolgt, so dass am Montag, dem 03. Mai 2021, der Kitabetrieb an dem neuen Standort starten kann.

 

Insgesamt 4,5 Millionen Euro hat sich die Stadt das Objekt kosten lassen. Möglich wurde die Investition dank 1,35 Millionen Euro Fördermittel für die ländliche Entwicklung und einen Zuschuss des Bundes aus dem Investitionsprogramm für die Kinderbetreuungsfinanzierung.

 

So blieb Bürgermeister Helmut Wenzel zur Einweihungsfeier im kleinsten geladenen Gästekreis am 01. Mai 2021 nur noch zu sagen, dass das „Storchennest“ ein außergewöhnliches Schmuckstück geworden ist, ein architektonischer Hingucker, das Baukultur und Modernes idealtypisch unter einen Hut bringt und verschiedene Funktionen elegant zusammenführt. Er bedankte sich bei allen Beteiligten und Mitwirkenden und zeigte sich mehr als glücklich, dass die Stadt damals den richtigten Schritt mit dem Kauf des Objektes vom Landkreis eingeschlagen hat. Zudem lobte Wenzel, dass von den insgesamt 27 ausgeschriebenen Losen, nur drei Lose an nicht regionale Unternehmen vergeben wurden.

 

Die eigentliche Kindertagesstätte ist ein Neubau mit rund 640 Quadratmeter Grundfläche, der sich in Nord-Süd-Ausdehnung im Osten an ein Bestandsgebäude anschließt, in dem ursprünglich eine Jugendherberge untergebracht war. Der Baukörper ist mehrfach gegliedert und bietet Platz für Krippe und Kindergarten mit je zwei Gruppen- und Schlafräumen sowie gemeinsame Garderoben und Sanitäranlagen. Insgesamt stehen nun 65 Plätze zur Verfügung, dass heißt dass mit dem Neubau auch ein Kapazitätseröhung von 15 Kindern geschaffen wurde. Ein Snoozleraum, Sanitäranalagen für das Personal sowie Hauswirtschaft- und Lagerräume runden das Raumprogramm ab. Dem Neubau vorgelagert sind mit Sicherheit die Kinder begeisternde Spiel- und Bewegungsflächen, die Krippe und Kindergarten auch im Außenbereich funktional miteinander verbinden. Ein im Eingangsbereich liegender Mehrzweckraum, bezeichnet als "Raum der Vielfalt", dient den Kindern der Kita tagsüber als Bewegungsraum. Außerhalb der Kita-Öffnungszeiten steht der Raum der Gemeinde für Veranstaltungen, Gemeindesitzungen und ähnlichem zur Verfügung. Auf der Nordseite des Neubaus befindet sich der gemeinsame Haupteingang zur Kita- und zum Gemeindezentrum. Im Bestandsgebäude der ehemaligen Jugendherberge sind nun im Keller die komplette Haustechnik mit Heizung, Lüftungsanlage und Warmwasserbereitung sowie einige Abstellräumlichkeiten untergebracht. Neben einer gewerblichen Küche gibt es im Erdgeschoss ein Kinderrestaurant mit beeindruckenden sechs Meter Deckenhöhe samt Kinderküche. Dazu kommt das künftige Büro für die Boblitzer Ortsvorsteherin. Das Obergeschoss ist mit Räumen der Kita sowie dem Büro der Kitaleiterin belegt. Hier gibt es auch einen Teamraum und ein größeres Lager. Aus brandschutztechnischen Gesichtspunkten und den sich daraus ergebenden wirtschaftlichen Gründen wurde auf den Ausbau des Dachgeschosses verzichtet. Die barrierefreie Erschließung des Bestandsgebäudes ist durch einen Plattformlift sichergestellt, der alle Ebenen des Hauptgebäudes mit dem Neubau verbindet und in das neu errichtete Treppenhaus integriert wurde.

 

Auch die Gäste bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der ausführenden Planungs- und Baufirmen, der Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung, die Vorsitzende des Ausschusses "Gesundheit, Soziales und Frauen" sowie natürlich die Orstvorsteherin und Kita-Leiterin fanden nur lobende Worte und zeigten sich begeistert über die Leistung und das Ergebnis.

 

Bürgermeister Helmut Wenzel ist sich sicher, dass auch allen Eltern und Großeltern, der Bewohnerschaft des Ortsteils sowie allen weiteren interessierten Bürgerinnen und Bürger in naher Zukunft  die Gelegenheit gegeben werden kann, sich das Objekt bei einem nachzuholenden Tag der offenen Tür selbst anzusehen und sich von der Qualität des Objektes zu überzeugen. Bis es aber soweit ist, wurde für die nächste Ausgabe der Lübbenauer Stadtnachrichten (Erscheinung am 05. Mai 2021) eine Extraseite mit Bildimpressionen zusammengestellt, um allen schon mal einen ersten Eindruck zu vermitteln. Auch online ist geplant ein Fotoalbum einzustellen.

 

Abschließend wünscht Bürgermeister Helmut Wenzel nun vor allem den Kindern und dem Personal der Kita sowie den Einwohnerinnen und Einwohner des Ortsteils Boblitz viel Freude und zahlreiche schöne Stunden und Erlebnisse in dem Objekt.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Sa, 01. Mai 2021

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Veranstaltungen in Lübbenau/Spreewald

Wort- und Bildmarke "Lübbenau - Top of Spreewald"

Wichtige Links auf einen Blick

Öffnungszeiten Bürgerbüro
Mo:

9:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00 Uhr

Di:

9:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr

Mi:

13:00 - 16:00 Uhr

Do:

9:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00 Uhr

Fr:

9:00 - 13:00 Uhr

 

Sprechzeiten der Verwaltung
Mo: 9:00 - 12:00
Di: 9:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00
Mi: geschlossen
Do: 9:00 - 12:00 und 13:00 - 15:30
Fr: geschlossen

 

Kontakt
Bürgerbüro  
Telefon: 03542 85-0
Telefax: 03542 85-501
E-Mail:

 

 

 

Logo Sport- und Kulturstiftung

Externer Link zur offiziellen Tourismus-Homepage der Stadt Lübbenau/Spreewald

Qualitätsstadt Lübbenau/Spreewald

Externer Link zur Lübbenau-App im Google Play Store