BannerbildAufnahme des Spielplatzes BannerbildAufnahme im Lübbenauer Ortsteil Lehde, Foto: Peter BeckerKolosseum in der Neustadt, Foto: Peter BeckerSchloss Lübbenau, Foto: Peter BeckerBannerbildBischdorfer See, Foto: Peter BeckerBannerbildBannerbildFeuerwehrhaus in Klein Radden, Foto: Peter Becker
 

Kitas und Horte müssen Entlastung erfahren und benötigen Unterstützung

Stadt und Einrichtungsleitungen appellieren an Eltern, ihre Betreuungszeit für das Kind zu reduzieren oder es bestenfalls komplett zu Hause zu betreuen

 

Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner für den Landkreis Oberspreewald-Lausitz liegt weiter über 1.000. Hinzu kommt das hohe und nicht mehr nachverfolgbare Infektionsgeschehen an vielen Kitas und Schulen sowie eine hohe Quote an Personalausfällen in allen Einrichtungen. Die gesamte Lage ist angespannt und nicht zufriedenstellend sowohl für die Kinder und Eltern als auch für die Stadt als Arbeitgeber des pädagogischen Personals.

 

Die Verwaltung versucht seit der vergangenen Woche mit Nachdruck Lösungswege auf den Weg zu bringen, um eine generelle Schließung der Einrichtungen zu vermeiden. Doch im Moment ist es so, dass das zur Verfügung stehende Personal nicht mehr in der Lage ist, den Regelbetrieb in den Kitas und Horten aufrechterhalten zu können. Denn oberste Priorität bei allen zu treffenden Entscheidungen hat stets die Gewährleistung der Fürsorgepflicht gegenüber den Kindern.

 

In diesem Zusammenhang hat die Stadt in Abstimmung mit allen Kitas sowie beiden Horte einen Appell mittels Anschreiben an alle Eltern gerichtet und ist nun dringend auf die Unterstützung und Hilfe der Eltern angewiesen. In dem Anschreiben wird darum gebeten, das eigene Kind nur noch für die Zeit in die Einrichtung zu geben, in der eine familiäre Betreuung nicht möglich ist. Somit können auch die verringerte Betreuungszeit bis nach dem Mittagessen oder der Verzicht auf einzelne Betreuungstage bereits eine erste Hilfe und personelle Entlastung darstellen. Der Idealfall wäre laut Verwaltung eine häusliche Betreuung in vollem Umfang. In jedem Fall sichert die Stadt zu, bei teilweiser bzw. voller Reduzierung des vertraglich geregelten Betreuungsumfanges den Elternbeitrag für diese Zeit nicht bzw. nur anteilig zu erheben. Diese Regelung gilt vorerst vom 01.12.2021 bis 31.01.2022. Der dazu erforderliche Antrag befindet sich im Downloadbereich am Ende dieser Meldung und sollte ausgefüllt schnellstmöglich bei der Stadt eingereicht werden.

 

Zusätzlich weist die Stadt darauf hin, dass, nach Rücksprache mit allen Einrichtungsleiterinnen der städtischen Kitas, die Öffnungszeit dahingehend verändert wurde, dass alle Einrichtungen gegenwärtig schon um 16:00 Uhr schließen. Der Betreuungsbeginn wird von der jeweiligen Einrichtungsleitung eigenständig festgelegt und den Eltern mitgeteilt.

 

Weiterhin werden die Eltern darauf hingewiesen, ausschließlich Kinder in die Einrichtung zu geben, die frei von jeglichen Krankheitssymptomen sind.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 01. Dezember 2021

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Veranstaltungen in Lübbenau/Spreewald

Wort- und Bildmarke "Lübbenau - Top of Spreewald"

Wichtige Links auf einen Blick

Öffnungszeiten
Mo:

9:00 - 12:00 und 13:00 - 15:00 Uhr

Di:

9:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr

Mi:

Termin nach Vereinbarung

Do:

9:00 - 12:00 und 13:00 - 15:00 Uhr

Fr:

Termin nach Vereinbarung

 

Kontakt
Bürgerbüro  
Telefon: 03542 85-0
Telefax: 03542 85-501
E-Mail:

 

 

 

Logo Sport- und Kulturstiftung

Externer Link zur offiziellen Tourismus-Homepage der Stadt Lübbenau/Spreewald

Qualitätsstadt Lübbenau/Spreewald

Externer Link zur Lübbenau-App im Google Play Store