Sie sind hier: Bürger > Informationen > Corona: Wirtschaftshilfe > 
DeutschEnglishPolnisch
29.3.2020 : 11:27 : +0000

Corona-Folgen: Land legt Soforthilfeprogramm für kleine und mittlere Unternehmen sowie Freiberufler auf

Zuschüsse sind zwischen 9.000 und 60.000 Euro möglich – Anträge können seit Mittwoch, 25. März 2020, 9:00 Uhr über die ILB gestellt werden

Weitere Informationen finden Sie in der Öffnet externen Link in neuem FensterPressemitteilung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie 

Die ILB hat eine Corona-Sonderseite geschaltet: https://www.ilb.de/de/covid-19-aktuelle-informationen/aktuelle-unterstuetzungsangebote/

Unternehmen wird geraten sich zudem beim Newsletter der ILB anzumelden, so werden sie zeitnah und ausführlich zu Änderungen informiert: https://www.ilb.de/de/service/newsletter/index.jsp

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus unterstützt die Soforthilfe mit zusätzlichen Beratern im Rahmen der IHK-Hotline Coronahilfe: 0355 365 1111, E-Mail: hilfe(at)cottbus.ihk.de, um Detailfragen bei der Antragstellung mit den Unternehmen zu klären.

Corona-Paket der Bundesregierung – wichtige Hilfen für die Land- und Ernährungswirtschaft erreicht

Das Bundeskabinett hat in seiner Sitzung am 23. März 2020 weitreichende Hilfen für Bürger und Unternehmen getroffen, die durch die Corona-Krise betroffen sind. Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Julia Klöckner, hat dabei in den Verhandlungen wichtige Erleichterungen für die Land- und Ernährungswirtschaft erreicht – die Belange der Branche werden maßgeblich berücksichtigt.

Die Kabinett dazu folgende sieben Punkte beschlossenen:

  1. Land- und Ernährungswirtschaft werden als systemrelevante Infrastruktur anerkannt!
  2. Ausweitung der ‚70-Tage-Regelung‘ für Saisonarbeitskräfte
  3. Arbeitnehmerüberlassung
  4. Erleichterungen bei der Anrechnung von Einkommen aus Nebentätigkeiten für Bezieher von Kurzarbeitergeld
  5. Hinzuverdienstgrenze bei Vorruheständler wird in der gesetzlichen Rentenversicherung deutlich angehoben und in der Alterssicherung der Landwirte vollständig aufgehoben
  6. Arbeitszeitflexibilisierung
  7. Kündigungsschutz

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung: Öffnet externen Link in neuem Fenster"Corona-Paket der Bundesregierung – wichtige Hilfen für die Land- und Ernährungswirtschaft erreicht"

Das BMEL beantwortet weitere Fragen auf der entsprechenden Internetseite.

Polen führt neue Quarantäne-Bestimmungen für Berufspendler ein - Brandenburg kündigt Unterstützung und Hilfe an

Mit Inkrafttreten der Verordnung des polnischen Gesundheitsministers vom 24. März 2020 werden weitere Einschränkungen beim Grenzübertritt in die Republik Polen wirksam. Danach werden beginnend ab dem 27. März 2020 auch Berufspendler von der in Polen
geltenden 14-tägigen verpflichtenden Quarantäne bei der Einreise erfasst. Die Beschränkungen gelten für die gesamte Staatsgrenze der Republik Polen.
Die Ministerin der Finanzen und für Europa hat mit dem hier Leitet Herunterladen der Datei einnachzulesenen Pressetext
kurzfristige finanzielle Hilfen für polnische Berufspendler, die in Brandenburg verbleiben, in Aussicht gestellt. Dazu sollen jetzt sehr kurzfristig Maßnahmen zur finanziellen Unterstützung der Berufspendler abgestimmt werden. Frau Ministerin Lange verbindet dies mit dem ausdrücklichen Aufruf an die Berufspendler, in Brandenburg zu verbleiben.

Zinslose Steuerstundung ist ab sofort möglich

Ab sofort können für das eigene Unternehmen beim zuständigen Finanzamt folgende Leistungen formlos beantragen.

  1. Zinslose Stundung von Steuerzahlungen für Umsatzsteuer, Einkommenssteuer, Körperschaftssteuer der bis zu diesem Zeitpunkt bereits fälligen oder fällig werdenden Steuern bis zum 31.12.2020
  2. Herabsetzung von Vorauszahlungen/des Steuermessbetrages für Zwecke der Steuer-Vorauszahlungen für Gewerbesteuer, Einkommenssteuer und Körperschaftssteuer
  3. Antrag auf Vollstreckungsaufschub

Gegenwärtig wird der Antrag formlos vom Finanzamt entgegengenommen. Mit diesem Leitet Herunterladen der Datei einFormular wurde eine Vorlage vorbereitet, die für die Beantragung der Leistungen genutzt werden kann.

HINWEIS: Der Antrag benötigt eine besondere Begründung, nur der Hinweis auf Corona reicht nicht aus, für jeden Einzelfall muss begründet werden. Ansonsten kann es zu Ablehnungen des Antrages kommen. Bei einer nicht abschätzbaren Bearbeitungszeit durch das FA und der Ablehnung auf Grund einer unzureichenden Begründung wird es Probleme geben.

IHK, HWK und Sparkasse sichern schnelle Hilfe

Die Telefone bei der Handwerkskammer (HWK) und der Industrie- und Handelskammer Cottbus (IHK) stehen nicht still. Hunderte Betriebe rufen bei den Beratern an. Sie sorgen sich um laufende Verbindlichkeiten, Liquidität und Umsatzausfälle. Hier finden Sie die gemeinsame Leitet Herunterladen der Datei einPressemitteilung von Sparkasse, IHK und HWK im PDF-Format.


Die Maßnahmen der Regierungen sind richtig, werfen aber für den Einzelnen viele Detailfragen auf. Die Handwerkskammer Cottbus hat dazu ihre telefonische Erreichbarkeit erweitert. Unter der Hotline 0355 7835-444 stehen die HWK-Berater von Montag bis Freitag, 8 bis 18 Uhr, zu betriebswirtschaftlichen, rechtlichen und Ausbildungsfragen zur Verfügung und bieten auch Webinar an. Leitet Herunterladen der Datei einPressemitteilung

Hinweise zum Verfahren bei Anfragen zum Thema Kurzarbeit und dem Infektionsschutzgesetz im Zusammenhang mit dem Coronavirus

Bei Anfragen von Arbeitgebern zum Thema Kurzarbeit im Zusammenhang mit dem Coronavirus stehen folgende regionale Kontakte von Mitarbeiter/-innen im Arbeitgeberservice OSL zur Verfügung:

Städte/Ämter Lübbenau, Vetschau, Calau, Altdöbern: Frau Alpisch - 03542/879921
Senftenberg: Frau Walther-Kirsche - 03573/808-147 und Herr Saupe - 03573/808-104
Lauchhammer: Herr Neuendorf - 03573/808-332
Schwarzheide: Frau Würfel - 035752/808-441
Großräschen: Frau Mergl - 035752/808
Amt Ruhland: Frau Heppner - 035752/808-183
Amt Schipkau: Herr Jost - 03573/808-124
Amt Ortrand: Herr Seemann - 03573/808-458

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zum Thema Kurzarbeit für Arbeitgeber, u. a. auch das Merkblatt 8a zum Kurzarbeitergeld und die Anzeige 101, die bei Ausfällen wirtschaftlicher Natur sofort zuzusenden ist. Die vollständig ausgefüllte Anzeige muss vom jeweiligen Arbeitsgeber an den Operativen Service Cottbus Cottbus.031-OS(at)arbeitsagentur.de gesandt werden.

Entschädigungszahlungen nach dem Infektionsschutzgesetz

Bei Anfragen zu Entschädigungszahlungen nach dem Infektionsschutzgesetz wenden Sie sich bitte an:

Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit, Abteilung Gesundheit
Telefon: 0331 8683 - 801, Telefax: 0331 8683 - 809
E-Mail: gesundheit.office(at)lavg.brandenburg.de 

Kaufland Logistik sucht dringend Arbeitskräfte

Während viele Einrichtungen und Geschäfte jetzt schließen müssen oder auch nur eingeschränkt tätig sein können, sucht Kaufland Logistik in Lübbenau/Spreewald ganz dringend unterstützendes Personal. „Der Geschäftsführer Martin Zock hat mich gerade angerufen. Durch die Grenzschließungen und dem stauenden Verkehr an den Grenzübergängen kommt es bei dem Versorgungsunternehmen gegenwärtig zu Engpässen beim Personal. Personen, die die Möglichkeit und den Wunsch haben, sofort eine Arbeit aufzunehmen, können sich ab sofort unter 03542 8788000 beziehungsweise per E-Mail an Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailmartin.zock(at)kaufland.de an das Unternehmen wenden“, leitet Wenzel hiermit die Bitte des Geschäftsführers weiter.