Sie sind hier: Bürger > Baustellen und Verkehr > 
DeutschEnglishPolnisch
15.7.2020 : 10:39 : +0000

Bauvorhaben Berliner Straße in Lübbenau/Spreewald

Pressemitteilung des WAC zu geplanten Straßensperrungen in der Berliner Straße und dem Stennewitzer Weg in Lübbenau/Spreewald sowie Hinweis der VG OSL mbH zum teilweisen Nichtanfahren der Haltestelle "Lübbenau Bahnhof"

Der WAC informiert gemeinsam mit dem Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg über die erforderlichen Straßensperrungen zur Durchführung der Baumaßnahme – Erneuerung der Trinkwasserleitung und des Schmutzwasserkanals sowie der Asphaltdecke in der Berliner Straße und Sanierung des Schmutzwasserkanals im Stennewitzer Weg - im Zeitraum ab dem 08.06.2020 bis Ende Juni 2021.

Es ist beabsichtigt, eine Vollsperrung der Berliner Straße in 3 Teilabschnitten sowie eine Vollsperrung des Stennewitzer Weges durchzuführen.

Der überörtliche Verkehr wird über die Autobahn und der innerörtliche Verkehr über die Lübbenauer Neustadt umgeleitet. Entsprechende Umleitungen werden rechtzeitig ausgeschildert.

Folgende Abläufe sind beabsichtigt:

  • von Ende Mai bis Anfang September (22. KW bis 37. KW)
    Sperrung der Berliner Straße zwischen Kreisverkehr und Kreuzung Stennewitzer Weg, Zufahrt Netto (Kreuzung Stennewitzer Weg befahrbar)
  • Mitte September bis Anfang Oktober (38. KW bis 40. KW)
    zusätzlich
    Sperrung der Kreuzung Berliner Straße/Stennewitzer Weg (Zufahrt Netto nur über Bahnübergang Berliner Straße)
  • Anfang Oktober bis Mitte November (41. KW bis 46. KW)
    Sperrung des Stennewitzer Weges zwischen Bahnübergang und Zufahrt Netto (Zufahrt Netto vom Kreisverkehr über Berliner Straße befahrbar)
  • Anfang Oktober bis Ende Juni 2021 (41. KW bis 26. KW)
    Sperrung der Berliner Straße östlich vom Knoten Stennewitzer Weg bis Bahnübergang

In diesem Zusammenhang weist auch die Verkehrsgesellschaft Oberspreewald-Lausitz mbH ihrer Fahrgäste daraufhin, dass in der Zeit vom 08. Juni 2020 bis zum 30. Juni 2021 die Haltestelle „Lübbenau Bahnhof“ infolge der Baumaßnahme in der Berliner Straße unter Vollsperrung mit den Linien 601, 604, 606 und 607 nicht bedient werden kann. Die Fahrgäste werden gebeten alternativ die Ersatz-Haltestelle in der Güterbahnhofstraße zu nutzen.
Die entsprechenden Fahrten der Linien 602, 603 und 661 sowie die Fahrten 004 und 008 der Linie 606 bedienen weiterhin die  Hst. „Lübbenau Bahnhof“.
Bitte informieren Sie sich auch an den gekennzeichneten Aushangfahrplänen.

Ausblick auf Straßenbaumaßnahmen 2020 und damit im Zusammenhang stehende Einschränkungen (Stand März 2020)

Auch in 2020 werden wieder umfangreiche Straßenbaumaßnahmen in Lübbenau/Spreewald stattfinden, um den Zustand der Straßen weiter zu verbessern. Der Wasser- und Abwasserzweckverband Calau, der Landesbetrieb für Straßenwesen (LS) und die Stadt Lübbenau/Spreewald sind an den Baumaßnahmen beteiligt.

Der Wasser- und Abwasserzweckverband Calau wird folgende Maßnahmen realisieren:

  • Erneuerung/Sanierung des Schmutzwasserkanals in der Friedrich-Engels-Straße/August-Bebel-Straße
    Bauzeit: die Maßnahme befindet sich zurzeit in der Realisierung, Fertigstellung bis Juli 2020
    Einschränkungen: Es wird zu Verkehrseinschränkungen in der August-Bebel-Straße vom Kreuzungsbereich Friedrich-Engels-Straße bis zur Straße der Einheit/Alexander-von-Humboldt-Straße im genannten Baubereich kommen. Die Verkehrsänderungen und Umleitungen werden dann, je nach Baufortschritt, ausgeschildert sein.
  • Erneuerung/Sanierung des Schmutzwasserkanals in Stottoff
    Bauzeit: die Maßnahme befindet sich zurzeit in der Realisierung, Fertigstellung bis Dezember 2020
    Einschränkungen: Auch hierbei wird es zu Verkehrseinschränkungen im genannten Baubereich kommen. Die Verkehrsänderungen und Umleitungen werden, je nach Baufortschritt, ausgeschildert sein.
  • Erneuerung/Sanierung des Schmutzwasserkanals und der Trinkwasserleitung sowie die Sanierung der Asphaltschicht durch den Landesbetrieb Straßenbetrieb Cottbus in der Berliner Straße vom Kreisverkehr bis zum Bahnübergang Berliner Straße (ehemals Plusmarkt) und die Sanierung des Schmutzwasserkanals im Stennewitzer Weg
    Bauzeit: ab Mai 2020 bis Mai 2021
    1. Teilabschnitt vom Kreisel bis zur Kreuzung Stennewitzer Weg
    2. Teilabschnitt von der Kreuzung Stennewitzer Weg bis zum Bahnübergang Berliner Straße (ehemals Plusmarkt)
    3. Teilabschnitt von der Kreuzung Stennewitzer Weg/Berliner Straße (Netto-Markt) bis zum Bahnübergang Stennewitzer Weg
    Hierbei wird es zu Verkehrseinschränkungen im genannten Baubereich kommen. Die Verkehrsänderungen und Umleitungen werden dann, je nach Baufortschritt, ausgeschildert sein.

    Für die Baumaßnahme Berliner Straße ist es notwendig, längere Umleitungen in Kauf zu nehmen. Besonders der überörtliche Verkehr aus Richtung Lübben (Spreewald) muss weiträumig umgeleitet werden. Da zeitgleich ein weiterer Abschnitt der Robert-Koch-Straße gebaut wird, kann die Umleitung nur über die Geschwister-Scholl-Straße, Friedrich-Engels-Straße, Nordstraße, Kraftwerksstraße und Bahnhofstraße erfolgen. Der überörtliche Liefer- und Tourismusverkehr wird bereits auf der Autobahn darauf hingewiesen, die Abfahrt Boblitz zu nehmen. So ist zum einen die innerörtliche Umfahrung entlastet und die Doppelschranken müssen nur einmal gequert werden.
  • Bauabschnitt 2 und 3 im Straßenbauvorhaben Neugestaltung der Robert-Koch-Straße
    Ab dem 20. April 2020 wird seitens der Stadt Lübbenau/Spreewald mit den Straßenbauarbeiten des zweiten Bauabschnittes (BA) in der Robert-Koch-Straße begonnen. Dieser erstreckt sich von der rückseitigen Zufahrt zum REWE-Markt bis zur Bertolt-Brecht-Straße. Die Fertigstellung des zweiten BA ist für November 2020 geplant. Der sich anschließende dritte BA endet im September 2021 an der Kraftwerkstraße. Beide Bauabschnitte finden getrennt voneinander und unter Ausschluss des Kraftfahrzeug- und Radverkehrs statt. Die Baustellenumfahrungen des zweiten BA führen im Wesentlichen über die Schiller- und Thomas-Müntzer-Straße sowie die Apfelallee weiterführend in die Straße des Friedens. Die in den gesperrten Bauabschnitten vorhandenen Bushaltestellen sowie die Parkplätze entfallen ersatzlos und werden erst nach der Fertigstellung des Straßenabschnittes wieder zur Verfügung stehen. Der Fußgängerverkehr wird dem Baufortschritt angepasst und einseitig entlang des Baufeldes geführt. Über die im dritten BA geplanten Baustellenumfahrungen informiert der Fachbereich rechtzeitig.

Die Stadt bittet die Bürger, sich für alle Baumaßnahmen an der entsprechenden Umleitungsbeschilderung zu orientieren und Rücksicht auf andere, durch die neue Situation verunsicherten Verkehrsteilnehmer zu nehmen.

Brückenbaumaßnahmen auf dem Rad- und Wanderweg Lübbenau-Leipe

Auf Grund von Brückenbaumaßnahmen wird der Radwanderweg Lübbenau-Leipe, der sogenannte "Leiper Weg", vom 14. Oktober 2019 bis zum 30. September 2020 voll gesperrt.

Dank des Erhalts von Fördermitteln für die Sanierung von Radfernwegen durch den Landkreis, ist die Stadt in der Lage, den notwendigen Ersatzneubau von fünf Brücken im Zuge des Leiper Weges zu realisieren. Im Bereich dieser Brücken ist eine bauzeitliche Sperrung der Fließe: E-Kanal, Semisch, Bancerowa, Alter Semisch und Uska Luke notwendig. Aus Gründen der Verkehrssicherheit und eines zügigen Baufortschrittes, wird der Leiper Weg auch für den Durchgangsverkehr voll gesperrt.

Die Sperrung betrifft den Abschnitt zwischen Leipe und dem Abzweig nach Lehde. Die Stadt empfiehlt die Umfahrung der Baustelle über Boblitz und Dubkowmühle. Es ist darauf zu achten, dass sich im Bereich der Dubkowmühle eine Stufenbrücke befindet. Eine alternative Möglichkeit von Lübbenau/Spreewald nach Leipe über Rad- und Wanderwege zu gelangen, ist die Strecke: Lübbenau/Spreewald - Boblitz - Raddusch - Raddusch Kaupen - Burg Kolonie - Leipe. Auf dieser Route, im Plan blau markiert, befinden sich keine Stufenbrücken. Diese Route ist deshalb für Radfahrer mit Gepäck oder Elektrofahrräder besser geeignet. Die Gesamtlänge dieser Strecke beträgt etwa 18 Kilometer.

Die Stadt Lübbenau/Spreewald bittet alle Besucher und Anwohner um Verständnis für die Durchführung der Baumaßnahme. Weitere Informationen erteilt die Touristinformation und sind auf der Homepage der Stadt Lübbenau/Spreewald abrufbar.

Information über die Erweiterung des Sperrbereiches für das Restloch 4 (Schönfelder See) auf die gewachsene Böschungsseite

Die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV) teilte der Stadtverwaltung mit, dass auf Grund von geotechnischen Untersuchungen zum nördlichen Teil der Innenkippe Seese-West nicht ausreichende Sicherheiten der Kippenböschungen im Hinterland des verdichteten Stützkörpers im Fall von Verflüssigungen wassergesättigter Kippenschichten festgestellt worden sind.
Im Falle des Kippenversagens besteht daher die Gefahr einer Überspülung des Stützkörpers sowie der Bildung von Schwallwellen.
Aus diesem Grund hat die LMBV das Aufstellen der Beschilderung für den erweiterten Sperrbereich veranlasst.

Erweiterung Sperrbereich Schönfelder See (RL 4) 

Sperrung der Straße zum Schacht V

Zur Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit im Kippenbereich Seese-West musste die beschränkt öffentliche Wegeverbindung zwischen der L 55 und Redlitz voll gesperrt werden. Durch die LMBV wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass jegliche Nutzung von Grund und Boden in diesem Bereich wegen bestehender Lebensgefahr untersagt ist.