Sie sind hier: Stadt Lübbenau/Spreewald > Ausschreibungen > 
DeutschEnglishPolnisch
25.4.2019 : 14:36 : +0000

Ausschreibung Tanklöschfahrzeug (Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser)

Durch Stadt Lübbenau/Spreewald wird das Vergabeverfahren in Form einer öffentlichen Ausschreibung, im nationalen Verfahren, bekannt gegeben.

Gegenstand dieses Verfahren ist folgende Beschaffung:
„Tragkraftspritzenfahrzeug - Wasser (TSF-W) nach Norm DIN 14530 Teil 17 in Verbindung mit
DIN 1846-1: 1998, 1846-2:2001 und 1846-3:2002 in den aktuellen Fassungen zzgl. der
aufgeführten Anpassungen für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Lübbenau/Spreewald -
Ortswehr Groß Lübbenau"
Die Ortswehr Groß Lübbenau ist Teil der Freiweilligen Feuerwehr Lübbenau/Spreewald und deckt im Ausrückebereiche die eigene Ortslage ab.
Für das Stadtgebiet und die Ortslage Groß Liibbenau liegen die Schwerpunkte in der Zubringung von AGT-Tragern, die Wasserzuführung über lange Wegstreckern und dem schnellen Erstangriff. Im erweiterten Bereich der Gemarkung Groß Lübbenau liegen die Aufgaben in der Flachenbrandbekämpfung am Bahndamm, sowie zur einfachen Hilfeleistung.

Zur Erbringung der genannten Aufgaben ist ein TSF-W in Staffelbesatzung mit feuerwehrtechnischer Beladung für eine Gruppe und mit folgenden Erweiterungen

  •  für die schnelle Schlauchverlegung während der Langsamfahrt sind zwei ausziehbare Schlauchverlegeinrichtungen mit je 300m B- Schlauch in Kassetten vorzusehen und
  • zur Erhöhung der Kleinbrandbekämpfung sind ein Löschwasservorrat von mindestens 900l Wasser und die Erweiterung mit einer Hochdrucklöschanlage mit Anschluss an den Tank zu realisieren, anzubieten und zuliefern.

Die Vergabeunterlagen stehen zum Download auf dem Vergabemarktplatz unter der Bekanntmachungs-ID: CXP9YD9DL54 bereit.

https://Vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/notice/CXP9YD9DL54

Stadt Lübbenau/Spreewald sucht Schiedsperson

Die Stadt Lübbenau/Spreewald sucht für die Besetzung des Schiedsamts- beziehungsweise Schiedsstellenbezirkes Nr. II (Stadtgebiet Lübbenau/Spreewald/Altstadt, einschließlich der Ortsteile Lehde, Bischdorf, Boblitz, Klein Radden mit dem Gemeindeteil Groß Radden, Leipe, Ragow und Groß Lübbenau) Interessenten als Schiedsperson zur Übernahme dieses Ehrenamtes zum 16.06.2019.

Das Ehrenamt der Schiedsperson kann von Bürgern übernommen werden, die mindestens 25 Jahre alt sind, die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter haben, nicht unter Betreuung mit Einwilligungsvorbehalt stehen und im Schiedsamts- bzw. Schiedsstellenbezirk wohnen.

Die Aufgaben umfassen unter der Anleitung eines Sachbearbeiters der Stadt Lübbenau/Spreewald, sowie des Amtsgerichts Lübben, die Schlichtung vorgerichtlicher Streitigkeiten.

Zur Vermeidung gerichtlicher Auseinandersetzungen, besteht die Aufgabe der Schiedsperson insbesondere darin, festgefahrene Konfliktsituationen und verhärtete Fronten durch Verhandlungsgeschick aufzubrechen und kleinere Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten zivilrechtlicher und strafrechtlicher Art zu schlichten und durch Abschluss eines entsprechend zu protokollierenden Vergleiches zu beenden.

Die Schiedsperson wird in vielfältigen Bereichen tätig, zum Beispiel in Nachbarschaftsstreitigkeiten, bei der Beachtung der Hausordnung, bei Schmerzensgeld und sonstigen Schadensersatzansprüchen, aber auch bei in Fällen leichter Körperverletzung, des Hausfriedensbruchs, der Beleidigung oder der Sachbeschädigung.

Weitere Anforderungen an die Schiedsperson, wie Schreibgewandtheit, die ausgeprägte Bereitschaft zum Zuhören, sowie Freude und Geschick an und in der Verhandlungsführung, sind wünschenswert und hilfreich.

Die Schiedspersonen für dieses Amt werden unter anderem durch Schiedsamtsseminare und regionale Fortbildungsveranstaltungen des Bundes Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V. hinreichend ausgebildet.

Die Schiedsamtszeit beträgt fünf Jahre und die Schiedsperson wird nach Ausschreibungsende durch die Stadtverordnetenversammlung gewählt und anschließend vom Amtsgericht Lübben als Schiedsperson berufen und verpflichtet.

Die Tätigkeit wird entsprechend dem Gesetz über die Schiedsstellen in den Gemeinden (Schiedsstellengesetz- SchG) vergütet und entschädigt.

Wer Interesse an dieser bürgernahen vorgerichtlichen Streitschlichtung hat, richtet seine schriftliche Bewerbung bis zum 09. April 2019 an die Stadt Lübbenau/Spreewald, Ordnungs-, Sozial- und Schulverwaltung, Kirchplatz 1 in 03222 Lübbenau/Spreewald.

Für vorhergehende Rückfragen stehen die Mitarbeiter unter der Telefonnummer 03542 85-170 oder 85-171 zur Verfügung.