Sie sind hier: Bürger > 
DeutschEnglishPolnisch
4.4.2020 : 11:41 : +0000

Informationen

Sprengverdichtung Seese-Ost

Die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV) hat die Stadt Lübbenau/Spreewald in einem Schreiben über die bevorstehende Sprengverdichtung in Lübbenau/Spreewald informiert und vor allem um Bekanntgabe für den Ortsteil Groß Lübbenau gebeten.

Zur Gewährleistung der dauerhaften Stand- beziehungsweise Grundbruchsicherheit der Innenkippe des ehemaligen Braunkohletagebaus Seese-Ost erfolgen seit 2014 abschnittsweise Stabilisierungsarbeiten in mehreren Gefährdungsbereichen mittels schonender Sprengverdichtung. In dem Schreiben heißt es weiter, dass diese Stabilisierungsarbeiten nun auf einen weiteren Abschnitt im nördlichen Innenkippenbereich ab dem 18. März und noch bis Mitte Dezember 2019 fortgeführt werden sowie durch ein umfangreiches geotechnisches Mess- und Prüfprogramm begleitet wird.

Die Sprengarbeiten werden nur Werktags von Montag bis Freitag in der Zeit von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr ausgeführt.

Die LMBV hat der Stadt zugesichtert, dass konkrete Angaben zu den Sprengtagen vor Beginn der Sprengungen wöchentlich durch Informationszettel bei den abgestimmten Haushalten (alle südlich der Ortsdurchfahrt befindlichen Grundstücke) bekanntgegeben werden.

Außerdem findet eine öffentliche Informationsveranstaltung der LMBV zu dem Thema am Mittwoch, dem 20. März 2019 um 18:00 Uhr im Gemeindehaus in Groß Lübbenau statt.

13.03.2019 09:53 Alter: 1 Jahre

Informationen

03.04.20 21:28

Corona-Bußgeldkatalog in Kraft getreten

Der Brandenburger Bußgeldkatalog im Kampf gegen das Coronavirus ist am 2. April 2020 in Kraft...


Kat: Informationen
01.04.20 13:03

Aufruf zur Nachbarschaftshilfe und Einrichtung einer digitalen Plattform für Lieferdienste in Lübbenau/Spreewald

Die Anzahl der Corona-Erkrankungen steigen im Land täglich an. Mit den vom Bund und Land...


Kat: Aus dem Rathaus Aus dem Rathaus
01.04.20 13:00

Eindämmung Coronavirus: Kontaktbeschränkungen in Brandenburg bis 19. April verlängert

Am 23. März ist die neue Rechtsverordnung des Landes Brandenburg zum gefährlichen Coronavirus in...


Kat: Allgemein, Aus dem Rathaus Aus dem Rathaus