Sie sind hier: Bildung / Soziales > Soziales > Wohngeld-Beantragung > Details > 
DeutschEnglishPolnisch
19.9.2020 : 18:21 : +0000

Kontakt/Mitarbeiter

Zentrale Bürgerservice: 

Herr Laugwitz
Zimmer: B 1.17
Tel.: 03542 85-328
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail

Frau Kalleske
Zimmer: B 1.18
Tel.: 03542 85-314
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail



Rollstuhlgerecht: ja
Aufzug vorhanden: ja

Für ihre Kinder ist kindgerechtes Spielmaterial im Büro und eine Spielecke auf der Etage vorhanden.

Unterlagen

Dem ausgefüllten Antragsformular müssen Sie noch folgende Nachweise beifügen:

Aktuelle Nachweise zur Miete bzw. Belastung, insbesondere:

  • Miet- oder Nutzungsvertrag
  • ggf. akt. Betriebskostenabrechnung
  • bei Eigentümern: Nachweise zu den bestehenden Darlehn, die für den Erwerb, Bau oder die Modernisierung des Eigenheims bzw. der Eigentumswohnung aufgenommen wurden
  • bei Eigentümern: akt. Grundsteuerbescheid, Kaufvertrag, Grundbuchauszug, Wohnflächenberechnung

Aktuelle Nachweise zum Einkommen aller Haushaltsmitglieder:

  • Lohn- und Gehaltsabrechnung der letzten 3 Monate
  • akt. Rentenbescheid
  • akt. Bescheid über andere Sozialleistungen ( z B. Arbeitslosengeld, Elterngeld, Krankengeld, Unterhaltsvorschuss, Kurzarbeitergeld)
  • Nachweis über Unterhaltszahlungen
  • BaföG-Bescheid
  • Nachweis über Zinsen oder andere Kapitalerträge ( Sparkonten, Festgeld,  Fonds, Bausparverträge)

Sonstige Nachweise:

  • Schwerbehindertenausweis bzw. Pflegegrad
  • Geburtsurkunde
  • Unterhaltstitel
  • Nachweise über“ Getrenntlebend“
  • Vereinbarung zur Betreuung von Kindern ( bei Wechselmodell)
  • ggf. Negativbescheid Wohngeld ( bei Zuzug nach Lübbenau/ Spreewald)
  • bei ausländischen Bürgern außerhalb der EU  gültigen Aufenthaltstitel

Bitte beachten:
Sie sind vom Wohngeld ausgeschlossen, wenn Sie Transferleistungen (andere Sozialleistungen) bekommen, in denen die Wohnkosten bereits enthalten sind z. B. :

  • Hilfe zum Lebensunterhalt nach SGB II (ALG II)
  • Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

Ebenfalls keinen Wohngeldanspruch haben allein lebende Studierende und Auszubildende, die dem Grunde nach Anspruch auf BaföG oder BAB haben, auch dann wenn die Leistung wegen zu hohem Einkommen der Eltern abgelehnt wurde.

Verfahrensablauf

Nach Einreichung Ihres Antrages und bei Vollständigkeit Ihrer Unterlagen erfolgt die Bearbeitung Ihres Antrages. Die Bearbeitungszeit beträgt 2- 4 Wochen. Nach Bearbeitung erlässt die Wohngeldstelle einen Bescheid. Mit dem Bescheid erhalten Sie ebenfalls einen Nachweis für Ihre Kinder zur Beantragung der Leistungen für Bildung und Teilhabeleistungen.

Fristen

Wohngeld wird in der Regel vom Ersten des Monats geleistet, in dem der Antrag gestellt wird.

Gebühren

keine