Sie sind hier: Bildung / Soziales > Kindertagesstätten (Kita) > 
DeutschEnglishPolnisch
22.9.2019 : 2:05 : +0000

Trägerschaft

Stadt Lübbenau Spreewald

Betreuungsformen

Krippe und Kindergarten
(Kinder von 0 bis Schuleintritt)

Weitere Informationan

Schließzeiten 2019
Osterferien: 15.04.2019 - 19.04.2019 (1Woche)
Herbstferien: voraussichtlich 04.10.2019 - 18.10.2019 (2 Wochen)

Kita "Sagenhaft"

Kontaktdaten
Kindertagesstätte "Sagenhaft"
Leiterin Frau N. Lehnig
Lindenweg 10
03222 Lübbenau/Spreewald
Telefon: 03542/ 8879111
Opens window for sending emailE-Mail

Öffnungszeiten
Von Montag bis Freitag
06:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sprechzeiten der Leitung
Nach persönlicher oder telefonischer Vereinbarung

Lage

Unser Kindergarten wird von einer grünen Kleingartenanlage und dem Neubaugebiet der Lübbenauer Neustadt umgeben. Die Lage des charmanten Altbaukindergartens, bietet uns eine großzügige Außenanlage in der die Natur, in der in vollen Zügen geforscht, entdeckt und gespielt werden kann. Nicht weit entfernt befindet sich ein Naturgelände (mit Rodelberg) das sowohl im Frühling, Sommer, Herbst und Winter zum Forschen und Entdecken einlädt.

Der aktuelle Standort der Kita ist eine Übergangsphase. In absehbarer Zeit nutzen wir den Standort der jetzigen 1. Grundschule "Traugott Hirschberger", die dann als Kita und Hortgebäude dient. Wir befinden uns dann im Altstadtkern.

Betreuungskapazität

Unsere Betreuungskapazität umfasst insgesamt 50 Kinder im Krippen- und Kindergartenbereich.

Grundlagen und Leitfäden

1. Unser Bildungsbegriff

"Wesentlich ist, dass das Kind möglichst viele Dinge selbst entdeckt. Wenn wir ihm bei der Lösung aller Aufgaben behilflich sind, berauben wir es gerade dessen, was für seine geistige Entwicklung das Wichtigste ist." (Emmi Pikkler)
Die Bildung eines Kindes ist ein eigenaktiver Prozess und gleichzeitig immer auch bewusste Anregung der kindlichen Aneignungstätigkeit durch die Erwachsenen. Bildung ereignet sich keineswegs nur in formalen, organisierten und institutionalisierten Situationen (schulisches und vorschulisches Lernen), sondern vor allem im Alltag, im Spiel und in realen Lebenssituationen. Dabei erfahren Kinder, das Lernen nicht nur anregend, sondern auch anstengend und sogar frustriert sein kann. Deshalb ist es wichtig, die Entwicklungsbedürfnisse von Kindern zu kennen und ihnen positive Lernerfahrungen zu ermöglichen, indem man die Schätze der Kinder sucht, anstatt nach Fehlern zu fahnden. Je mehr es gelingt die Stärken zu stärken und zu fördern und gleichzeitig seine Schwächen zu schwächen, desto tiefgreifender wird der positive Lerneffekt sein.

2.Pädagogischer Ansatz

In unserer pädagogischen Arbeit orientieren wir uns an den Leidgedanken von Emmi Pikkler, denn ein Kleinkind, dass nach diesen Grundsätzen aufwachsen kann, hat gute Voraussetzungen für ein positives Körper- und Gesundheitsbewusstsein, für Beziehungs und Teamfähigkeit, sowie Autonomie und Selbstverantwortung- kurz: gute Startbedingungen für eine reife Persönlickeitsentwicklung (Pikkler Hengstberger Gesellschaft). Des Weiteren binden wir die Leitgedanken der Montessori Pädagogik in unsere tägliche Arbeit ein. Wir achten die Persönlichkeit eines jeden Kindes und betrachten es als eigenständiges Individuum. Die Montessoripädagogik orientiert sich unmittelbar am Kind und beachtet konsequent die Bedürffnisse des Kindes.

3. Schwerpunkte im Kitaalltag

Die Grundsätze der elementaren Bildung und unser pädagogisches Leitbild, bilden die Eckpfeiler für unsere Arbeit im Kindergarten. Darüber hinaus haben wir uns besondere Schwerpunkte in der Arbeit mit den Kindern gelegt. Diese Themenschwerpunkte sind die Natur(wissenschaften) und die Naturerfahrungen, das Kennenlernen, Erkunden und Verstehen unserer Heimat dem Spreewald, mit all seinen Bräuchen und Sagen, und die gesunde Ernährung und die Ernährungsbildung.

Besonderheiten unserer Kindertagesstätte

Wir abeiten angelehnt an die Grundgedanken von Emmi Pikkler und Maria Montessori.

  • Schwerpunkt Spreewald:
    • Die Sagen und Traditionen des Spreewaldes spielen im Haus und im Garten eine große Rolle und begleiten unsere Rituale
    • Wir leben die Traditionen und feiern die Feste im Jahreslauf des Spreewaldes
    • Die Gestaltung von Räumen und spreewaldtypische Gruppennamen
  • Schwerpunkt Natur:
    • Wir verbringen viel Zeit draußen und das bei Wind und Wetter
    • Den Kindern steht beim Spielen Holzspielzeug und Alltagsmaterialien zur Verfügung
  • Schwerpunkt gesunde Ernährung/Ernährungsbildung:
    • In unserer Bauernküche steht den Kindern den gesamten Tag Obst und Gemüse in unserer Salatbar, zur Selbstbedienung, zur Verfügung
    • Wir sind eine Süßigkeitenfreie Einrichtung
    • Wasser und ungesüßter Kräutertee sind den ganzen Tag für die Kinder zugänglich