Sie sind hier: Stadt Lübbenau/Spreewald > Partnerstädte > Świdnica > 
DeutschEnglishPolnisch
23.4.2018 : 11:33 : +0000

Świdnica

Świdnica liegt in der Woiwodschaft Lubuskie, im mittleren Teil Westpolens. Fast das ganze Gebiet bedecken Anhöhungen des Grünberger Landrückens, auf dessen Abhängen die zerstreuten Dörfer des Świdnica Landes liegen. Das Gebiet Świdnica , dass sich entlang des Flusses Śląska Ochla erstreckt, steht unter Naturschutz. Dieses Schutzgebiet besitzt heute eine Fläche von ca. 160,8 km 2 , wovon 66 % der Fläche aus Wäldern besteht. Der Gemeinde Świdnica gehören elf Dörfer an, unter anderem das gleichnamige Dorf Świdnica, welches am bevölkerungsreichsten ist.
Insgesamt leben dort einschließlich Świdnica ca. 5.000 Einwohner.
Die Vertreter der Gemeinden Lübbenau/Spreewald und Świdnica haben am 21. Oktober 2005 eine Partnerschaft ihrer beiden Städte beschlossen. Der Vertrag wurde von den Bürgermeister Helmut Wenzel und Gemeindevorsteher Adam Jaskulski unterzeichnet. Die Zusammenarbeit soll sich auf wirtschaftliche, sportliche, touristische und kulturelle Bereiche erstrecken.

Das gemeinsame Ziel des Partnerschaft ist es, die Zusammenarbeit zu vertiefen, die gegenseitige Achtung und Verständigung zu fördern sowie und die menschlicher Beziehungen zwischen den Bürgern beider Städte, insbesondere der Jugend, zu verbessern.

Deutsch-polnischer Erfahrungsaustausch

Am 9. Mai waren neun Unternehmen aus der polnischen Partnergemeinde Świdnica zu Gast in Lübbenau/Spreewald. Im Vordergrund stand ein wirtschaftlicher Erfahrungsaustausch mit Lübbenauer Unternehmen.
Von den Lübbenauer Unternehmen nahmen die Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald (WiS), die Gemeinschaftliche Wohnungsbaugenossenschaft der Spreewaldstadt Lübbenau e.G. (GWG), Kaufland Logistik, RABE, GalaBau Molle, Landwirt Mich und Lesnik Handel an der Veranstaltung teil. Am Vormittag fanden im Rathaus kurze Fachvorträge der beiden Regionen über Ziele, Strategien, Projektvorhaben und vieles mehr statt. Die Teilnehmer verfolgten mit großem Interesse die Vorträge und stellten untereinander zahlreiche Fragen. Interessant wurde es zudem, als Świdnica den Teilnehmern die Neugestaltung ihrer mehrsprachigen Internetseite und die Durchführung des Projektes „Die gute Zusammenarbeit im Internet“ vorstellte. Das Ziel dieses Projekts war die Promotion der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit durch die Modernisierung der Internetseite sowie die Entstehung der fremdsprachigen (deutsch/englisch) Versionen.
Am Nachmittag wurden gemeinsam das Heizkraftwerk der Stadt- und Überlandwerke GmbH Luckau-Lübbenau und das Gewerbegebiet „Am Spreewalddreieck“ besichtigt. Immer wieder wurden die Pause für kurze Gespräche genutzt. Es war für beide Seiten ein gelungener Erfahrungsaustausch, aus dem so manch ein Unternehmen Ideen und Anregungen für die Zukunft mitgenommen hat.
Das Projekt „Die gute Zusammenarbeit im Internet“ wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung im Rahmen des Operationellen Programms der grenzübergreifenden Zusammenarbeit Polen (Wojewodschaft Lubuskie) – Brandenburg 2007-2013, Small Project Fund und Netzwerkprojektefonds der Euroregion Spree-Neiβe-Bober und aus dem Staatshaushalt kofinanziert.
„Grenzen überwinden durch gemeinsame Investition in die Zukunft”